Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk 
Vereinigung des Fahrrad- und Kraftrad-Gewerbes

Willkommen beim 
Bundesinnungsverband  Zweirad-Handwerk
  

 

Erfolgreich in Personalführung und Digitalisierung

Im Rahmen der Reihe 'Fit für die Zukunft' liegt der Schwerpunkt der zweiten Veranstaltung am 3. September 2019 (in der Verbandsgeschäftsstelle in Hilden) auf den Themen Personalführung und Digitalisierung. Hochkarätige Referenten aus Praxis, Beratung und Wissenschaft zeigen, wie sich Betriebe in Zeiten des digitalen Wandels aufstellen, um mit den Veränderungen, die um sie herum stattfinden, Schritt halten zu können. Professor Armin Trost - vielen bereits als eloquenter Redner von den Landtechnischen Unternehmertagen in Würzburg ein Begriff - erklärt, wie Betriebe durch eine moderne Personalführung attraktiv für begehrte Fachkräfte werden können. Auch im Servicegeschäft bietet die Digitalisierung messbare Vorteile. Dies wird Thomas Wagner am Beispiel eines Autohauses aufzeigen. 
Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: boemken@kfz-nrw.de oder 
Tel.: 0211-92595-20.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier:

Download zur Inform Ausgabe Nr. 3-2019




Zweiradmechatroniker/in als Ausbildungsberuf heiß begehrt

Eine Ausbildung zum/r Zweiradmechatroniker/in ist bei Jugendlichen weiterhin sehr beliebt. Dies hat die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2018 ergeben.

Bundesweit ist die Zahl der Ausbildungsverträge 2018 im dritten Jahr in Folge deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 924 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Im Vergleich zu 2017 entspricht dies einem Plus von 69 Verträgen oder einer Steigerung von 8,1 Prozent. 

Knapp 60 Prozent der jungen Menschen haben sich für eine Ausbildung in der Fachrichtung Fahrradtechnik entschieden. Auf die Fachrichtung Motorradtechnik entfielen entsprechend 40 Prozent der Ausbildungsverträge. 

„Wir freuen uns, dass sich noch mehr junge Menschen für unsere Zweirad-Branche entschieden haben“, so Frank Döring, Bundesinnungsmeister für das Zweirad-Handwerk. „Wir profitieren mit den steigenden Ausbildungszahlen sicherlich immer noch von der Neuordnung des Berufes, den wir in 2014 modernisiert haben. Mit den Weiterbildungsmöglichkeiten der Branche haben wir ein überzeugendes Argument, die jungen Menschen auch langfristig an die Branche binden zu können“, so Döring weiter.

 

Betriebebörse ist online

In Kooperation mit der Firma BiCo. wurde die Betriebebörse entwickelt. Die Kontaktbörse www.betriebeboerse.de ist nun online und wird zukünftig die Zweirad-Betriebe bei der Herausforderung unterstützen, einen geeigneten Nachfolger bei einer geplanten Betriebsübergabe zu finden. Interessierte Betriebe können sich nun registrieren und online vorstellen.

 

Arbeitswerte und Merkblätter: Neue Arbeitshilfen für Elektrofahrräder

Zwei Arbeitskreise beschäftigen sich derzeit mit der Ausarbeitung von Arbeitsmitteln für Elektroräder. Der Arbeitskreis „Arbeitswerte-Liste“ (AW-Liste) hat eine neue Version der AW-Liste entwickelt, bei der erstmals Pedelecs komplett berücksichtigt werden. Die Arbeitsgemeinschaft Bauteiltausch hat neue Merkblätter für Tuning und den Teiletausch verfasst. Die Merkblätter können im internen Mitgliederbereich unter Downloads heruntergeladen werden.                                         

 

Bundesinformationsstelle

Seit dem 01. April 2016 verfügt der Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk über eine Bundesinformationsstelle. Weiter Informationen finden Sie hier.   

 

Pressemitteilung

Leitfäden für den Bauteiletausch an E-Bikes / Pedelecs 25km/h und 45 km/h