Bundesinnungsverband
für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk

Zweiradmechatroniker/in

Du brauchst Verständnis für Elektrik/Elektronik und Mechanik. Zudem sollten schulische Noten vorliegen, die besser als "ausreichend" in den Fächern Technik, Mathe und Physik sind.

Steig in die Ausbildung zum Zweiradmechatroniker ein, denn ein Zweirad ist mehr als nur Fortbewegung!

Die Ausbildungsstruktur des Zweiradmechatronikers:

Die Ausbildungszeit beträgt regelmäßig 3,5 Jahre

Genauere Informationen findest du in der Ausbilderverordnung https://www.bibb.de/tools/berufesuche/index.php/regulation/zweiradmechatroniker2014.pdf

Zweiradmechatroniker/in Fachrichtung Fahrradtechnik

Du beherrschst nach deiner Ausbildung alle Arten von Fahrrädern:

  • Cityrad
  • Rennrad
  • Mountain-Bike
  • Custom-made-Bike
  • Padelec in allen Leistungsstufen
  • etc.

Du kennst dich mit Reifen, Schläuchen, Speichen, Beleuchtungen, Schaltungen und Bremsen aus. 

Du arbeitest am Schnittpunkt zwischen Werkstatt und Beratung/Verkauf.

  • Du stellst neue Fahrräder individuell zusammen
  • Du führst Service- und Wartungsarbeiten durch
  • Du rüstest Fahrräder aus oder baust sie um
  • Du diagnostizierst Fehler und demontierst und reparierst Bauteile des Fahrrades
  • Du berätst Kunden bei der Auswahl des Fahrrades, des Zubehörs oder bei Dienstleistungen
  • Einen Zweiradmechatroniker zeichnet Elektromobilitäts-Kompetenz aus

Zweiradmechatroniker/in Fachrichtung Motoradtechnik

Du bist der Motorrad-Profi nach deiner Ausbildung. Ob 5 PS oder 180 PS, ob Naked Bike, Cruiser, "Rennsemmel" oder "Motorrad-Ikone" - sie landen alle bei dir und deinem Wissen und Können. 

Du sorgst dafür, dass der Kunde Spaß am Fahren hat und trotzdem technisch verkehrssicher am Straßenverkehr teilnehmen kann. Dafür arbeitest du in der Werkstatt deines Ausbildungsbetriebs:

  • Du führst Service- und Wartungsarbeiten durch
  • Du diagnostizierst Fehler und demontierst und reparierst Bauteile des Motorrads
  • Du rüstest Motorräder aus, um und nach
  • Du bereitest Motorräder auf Untersuchungen nach rechtlichen Vorschriften vor (z.B. Haupt- oder auch die Abgasuntersuchung)
  • Du berätst Kunden bei der Auswahl des Motorrads, des Zubehörs oder bei Dienstleistungen